Yoio E-Scooter
Anbieter-Check

Yoio

Ein weiterer deutscher Anbieter, der in den Wettbewerb um die Dominanz des deutschen Scooter-Sharing Marktes eingestiegen ist, ist der Göttinger Service Yoio, welches zum Carsharing-Anbieter YourCar gehört. Das Unternehmen ist noch recht jung und fokussierte sich bisher auf das Anbieten von Carsharing-Diensten in Göttingen und verschiedenen Städten in Mecklenburg-Vorpommern.

Seit einiger Zeit sind über die Tochterfirma Yoio nun auch E-Scooter Teil des Firmenportfolios. Nach einem ersten Versuch in Göttingen in Kooperation mit den Stadtwerken Göttingen sind die mattschwarzen Scooter nun fester Bestandteil des Stadtbildes. Rund 500 Scooter sind in der Niedersächsischen Stadt nun im Einsatz. Die Vermutung einer erhöhten Unfallrate und Verletzungsgefahr habe sich laut dem Geschäftsführer Boris M. Hillmann nicht bestätigt, somit stehe einer Expansion nichts mehr im Wege.

Yoio ist in dieser Liste wohl das kleinste Unternehmen und hat wohl nicht den Anspruch, in ganz Deutschland den Scooter-Markt zu erobern, dazu sind die Platzhirsche Voi und Tier wohl zu mächtig. Das Unternehmen fokussiert sich wie auch Zeus daher auf kleinere Städte, in denen die Konkurrenz geringer ist. Neben Göttingen kommen die Scooter seit kurzem nun auch in Freiburg und Erfurt zum Einsatz.

Auch Yoio beansprucht für sich, ein nachhaltiges Unternehmen zu sein. Mit dem Angebot der Scooter wolle man ein klimafreundliches, einfaches und preiswertes Mobilitätsangebot schaffen und so eine nachhaltige Verbesserung des innerstädtischen Verkehrs erreichen. Um das glaubhaft zu vermitteln, werden die Scooter nach Angaben des Unternehmens mit Ökostrom geladen. Auf die Frage, ob Fahrten mit dem E-Scooter nicht auch umweltfreundliche Verkehrsmittel wie das Fahrrad ersetzt würden, heißt es von Unternehmen, der Fokus liege darauf, Fahrten mit dem Auto zu ersetzen. Auch andere Alternativen wie das Fahrrad könnten dazu beitragen, Ziel sei aber die Verdrängung des Autos aus den Innenstädten. Man wolle mit der Schaffung eines Angebots, das für viele junge Kunden attraktiver sei als beispielsweise ein Fahrrad, Bewohner von Innenstädten davon abhalten, sich überhaupt erst ein Auto kaufen müssen.

Auf der Website hält sich das Unternehmen mit Informationen zurück, so dass über eventuelle Zukunftspläne nicht allzu viel sagen lässt. Fest steht aber, dass es auch hier abzuwarten bleibt, wie sich das kleine Unternehmen auf dem hart umkämpften Markt halten will. In Göttingen beispielsweise konkurriert Yoio mit Lime und Bird, den beiden größten Scooter-Firmen aus den USA. Im Preisvergleich hat das Göttinger Unternehmen jedenfalls noch die Nase vorne: Eine Stunde Scooter fahren kostet mit 4,50 Euro fast 1,50 weniger als mit dem amerikanischen Konkurrenten Lime. Da das Scooter-Sharing für Yoio neben dem Carsharing wohl aber nur ein ergänzendes Nebenprodukt sein dürfte, könnte sich der Service gerade für Kunden von YourCar dennoch halten.

Download Yoio App

Schnapp dir die Yoio-App für dein Smartphone - verfügbar für iOS und Android. Nach dem Download kann's direkt mit der ersten Fahrt losgehen.

Fragen zu Yoio E-Scooter stellen

Wir helfen dir bei allen Anliegen rund um Yoio! Unser Community-Team beantwortet deine Themen, gibt Tipps und Anregungen und versucht so gut wie möglich deine Probleme rund um den Anbieter zu lösen. Schreib uns gerne, was dir auf dem Herzen liegt.

(Hinweis: Dies ist kein offizieller Supportkanal von Yoio).

    Weitere Anbieter entdecken