Circ ist einer der inzwischen eingestellten Anbieter
Da war doch mal was...

Ehemalige und eingestellte E-Scooter Marken

Zum Start der E-Scooter im deutschsprachigen Raum überfluteten zahlreiche Anbieter den Markt mit ihren elektrischen Scootern. Einige sind bereits wieder Geschichte und haben ganz unterschiedliche Schicksale. Manche wurden einfach eingestampft, andere fusionierten mit anderen Anbietern.

Auf dieser Seite fassen wir zusammen, welche ehemaligen E-Scooter Anbieter es gab und wieso sie inzwischen vom stark umworbenen Markt verschwunden sind.

SPIN

Als relativ neuer Anbieter auf dem deutschen Markt ging die amerikanische Firma SPIN an den Start. Neu war der Anbieter global betrachtet aber nicht, die Firma, die ihren Sitz im amerikanischen San Francisco hat wurde 2017 gegründet und ist schon seit längerem in den USA aktiv. Angefangen hat damals alles noch mit Fahrrädern, die in Boston damals die ersten waren, die sich ohne feste Docking-Stationen betreiben ließen, wie das Unternehmen berichtet.

Altes Profil ansehen

Wind

Der deutsche Anbieter Wind startete erst relativ spät (im Jahr 2020), das Unternehmen Wind Mobility existiert jedoch bereits seit 2017 (damals als BYKE Mobility GmbH). Gegründet wurde es in Berlin und verbreitete sich daraufhin in verschiedenen deutschen Großstädten. Anfang 2021 zog man sich jedoch aus der letzten deutschen Stadt, Frankfurt am Main, zurück und stellte […]

Altes Profil ansehen

e-floater


Circ

Seit dem 17. Juni 2019 gab es auch E-Scooter von Circ in Deutschland. Die orangenen Gefährte fandet ihr in vielen Städten, aber auch beispielsweise in der Schweiz. Der Dienst hieß zuvor „Flash“ und wollte auch mit lokalen Verkehrsbetrieben zusammenarbeiten, gehört jetzt aber zum Anbieter Bird und wird in Deutschland als Circ nicht mehr angeboten.

Altes Profil ansehen

hive (von Free Now)


Uber JUMP


Huch, ehemalige Anbieter interessieren dich gar nicht? Du willst stattdessen viel lieber einen E-Scooter mieten? Dann schau dir unsere umfassende Liste an!