Ein Voi Scooter

Voi erhält neue 115 Mio. US$ Finanzierung und meldet Rekordjahr

Gute Nachrichten aus Stockholm: Der schwedische Anbieter Voi, laut eigenen Angaben führend im europäischen E-Scooter-Markt, erhält frisches Geld von Investoren. Insgesamt 115 Mio. US-Dollar sammelt der Anbieter in einer Serie-D-Finanzierungsrunde ein und meldet zugleich eine erfreuliche Jahresbilanz 2021.

Laut Voi wurden seit Gründung des Unternehmens bereits 90 Millionen E-Scooter Fahrten unternommen. Im Jahr 2021 bedeutet dies einen Umsatzanstieg um 140 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2020. Auf dem deutschen Markt hat sich der Anteil von Voi im Vergleich zum Start in 2019 glatt versechsfacht, die Rentabilität nahm stark zu. Der Erfolg wurde nun mit einer neuen Finanzierungsspritze über 115 Millionen US-Dollar belohnt. An der Finanzierung beteiligt haben sich die Investoren Raine Group, VNV Global, Inbox Capital, Nordic Ninja, Stena Sessan, Kreos Capital, Ilmarinen, Nineyards Equity und ICT Capital. Das berichtet Techcrunch.

Für die Branche sind dies gute Nachrichten. Am Anfang der Pandemie bestand die Sorge, dass viele Anbieter durch das verminderte Mobilitätsverhalten der Bürger dies finanziell nicht durchstehen würden. Hinzu kommen umsatzschwache Wintermonate. Scheinbar hat all dies zumindest Voi nicht zugesetzt und es bleibt davon auszugehen, dass es den anderen großen Anbietern nicht wesentlich schlechter erging. Für 2022 ist somit von einem weiteren Erstarken der E-Scooter-Branche auszugehen.

Unser Tipp🔥 Die besten Deals

Hol' dir jetzt deinen eigenen E-Scooter

Über den Autor: Claus Wegner

Autor Claus Wegner

Dieser Artikel wurde zuletzt am 21. Dezember 2021 aktualisiert.